R. JONAS DAS UNTERNEHMEN
IM INTERVIEW

Herr Jonas, was macht einen Unternehmer für die Steine- und Erdenindustrie aus? 

Gute Frage. Ich definiere mich über eine über die Jahre hin erworbene Kombi-Qualifikation: ich bin Berater und Macher. Deshalb auch die Kombination im Namen meines Unternehmens: Consulting + Engineering.

Ich bin überzeugt, dass ein guter Berater nicht nur theoretisch wissen muss, wie etwas geht, sondern insbesondere auch praktische Erfahrungen, eben Macherqualitäten haben sollte. Er muss also auch praktisch wissen, wie eine Strategie und Lösung umgesetzt wird. Hier spielt die Erfahrung, d.h. das aktive Mitwirken bei Projekten, eben in der Umsetzung und im Vertrieb, eine entscheidende Rolle.

In welchen Projekten haben Sie Erfahrungen erworben, worauf sind Sie besonders stolz?

Viele kennen mich noch aus den vielen Jahren der Fritz Stichweh Maschinenfabrik in Thüste sowie meinem anschließendem Engagement bei der Firma Ammann in der Schweiz. In beiden Firmen
war ich in verantwortlicher Position und immer nahe beim Kunden tätig.

Die Produkte aus dem Häusern Stichweh/Ammann finden in praktisch allen Bereichen der Steine- und Erdenindustrie Anwendung.  Ich habe dort mit gut aufgestellten und motivierten Mitarbeitern eine große Zahl von Einzelprojekte sowohl verfahrenstechnisch als auch kaufmännisch durchgeführt.

Ihre Selbstständigkeit ist ein wichtiger Schritt in Ihrem Werdegang. Was bedeutet er für Sie persönlich und Ihre Kontakte?

In 2004 habe ich den Weg in die Selbstständigkeit gewagt. Interessenten und Kunden standen dem
Projekt meiner Selbstständigkeit sehr offen gegenüber.

Mein Ziel war es, den Kredit am Markt so schnell als möglich durch weiterhin anerkannte Zuverlässigkeit und Qualität als Problemlöser und Lieferant zu ersetzen.

Ich suchte mittelfristig eine erfolgreiche Partnerschaft für eine dauerhafte Zusammenarbeit.

Und da spielt eben die Beziehung zu meinen/unseren Kunden eine große Rolle. Diese sehen wir als Partnerschaft, die nur Sinn macht, wenn beide Seiten einen Nutzen daraus ziehen können.

Die anschließende Zusammenarbeit mit meinen Kunden war von Beginn an von gegenseitigem Vertrauen und einer motivierenden Grundhaltung aller Beteiligten geprägt. Die beste Basis der bislang durchgeführten Projekte.

Unterstützung habe ich ebenso erfahren durch bekannte Anlagen- und Maschinenhersteller in allen
administrativen Belangen.

Wie setzen Sie die Erfahrungen in Ihrer täglichen Arbeit für Ihre Kunden ein? 

Meine Kunden profitieren von meiner Erfahrung, dem Know-how meines Teams und dem breiten Netzwerk an kompetenten Partnern.
Ich kenne für den jeweiligen Prozessschritt, von der Projektierung über die Fertigung bis zur Montage, Spezialisten, die helfen können, das Projekt zum Erfolg zu führen. Wichtig auch: die richtige Einschätzung von Rahmenbedingungen, um bei der Projektierung Business Cases, Timings, Chancen und Risiken kompetent einschätzen zu können. Das hilft meinen Kunden oft, das Projekt gegenüber Entscheidern richtig zu platzieren und zu profilieren.

Was macht Ihr Unternehmen am Markt so besonders? 

Die Kombination aus Branchen-Expertise, unserem Full-Service Angebot und unserem Spezialisten-Netzwerk sticht sicherlich heraus.
Wir können schnell und flexibel agieren und auf Kundenanforderungen just in time reagieren.
Wir können komplette Projekte abwickeln oder nach Kundenwunsch auch nur gezielt in ganz bestimmten Prozessschritten unterstützen.

Worauf legen Sie in Ihrer Zusammenarbeit besonderen Wert?

Sehr wichtig ist, dass unsere Kunden uns als Projektbegleiter verstehen. Es entstehen über das definierte Projekt hinaus keine Verpflichtungen, wie z.B. Servicezwang etc. Unsere Kunden sollen frei nach Anforderungen und Wünschen entscheiden, welche Leistungen aus unserem Portfolio die richtigen und wichtigen für sie sind.

PROJEKTE

Wir haben für unsere Kunden, namhafte Anlagenbetreiber und Herstellerfirmen der Steine und Erdenindustrie, viele Projekte mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen und Zielsetzungen beratend begleitet und die Umsetzung gesteuert.
Unsere Expertise umfasst die kompetente Einschätzung verfahrenstechnischer Möglichkeiten und Anlagekonzepte für spezifische Aufgabenstellungen, die sich z.B. aus der Rohstoffzusammensetzung oder aus Produktanforderungen ergeben.
Eine unserer besonderen Leidenschaften: die Schöpfräder. Unser Spezialwissen garantiert die optimale Planung in Punkto Größe, Leistung und Qualität.
Im Bereich Schöpfräder sind wir in erster Linie für das Haus STICHWEH in Thüste tätig.
STICHWEH produziert am Standort in Thüste/Salzhemmendorf – neben der Tatsache, dass uns „made in Germany“ wichtig ist, garantiert die Konzentration am Standort in Thüste dem Kunden schnelle und kundenorientierte Planung und Produktion auf kurzen Wegen.

Hier einige Projektbeispiele:

Kontakt

Sie möchten gerne mit uns direkt in Kontakt treten?
Ob für ein unverbindliches Gespräch zu Ihrem Projekt und den entsprechenden Anforderungen oder eine konkrete Anfrage zur Umsetzung – wir stehen Ihnen zur Seite.